Geschichte

Wie es zu WASCHBRETT kam…

Als Coverblues-Projektband „Holy Blues“ war WASCHBRETT in diversen Besetzungen um die 2010-Jahre im und ums Remstal aktiv. Vor allem weckte die Band über mehrere Jahre bei der “SchoWo” (Schorndorfer Woche / Stadtfest) große Resonanz. Die sechsköpfige Blues-Formation um Gitarrist und Sänger Steffen Kaupp, Percussionist Ebbe Buhl sowie Saxophonist Trevor Brown goß dabei Lebenslust, Schmerz und Schweiß in schwarze Töne: unverschnörkelt, geradlinig, ohne Kompromisse. Im Repertoire steckten bekannte und weniger bekannte Blues-Nummern à la B.B. King, Eric Clapton oder ZZ Top. So wurden Abende erlebt, die den Bluesrock feierten – und die Mitfeiernden dabei nicht vergaß.

2014 begann Steffen Kaupp eigene Bluesrock-orientierte Songs auf Schwäbisch zu schreiben. In einem Work- und Kreativitäts-Flow kamen so innerhalb eines kurzen Zeitraums zahlreiche Songs zusammen, und es bildete sich eine erste WASCHBRETT-Formation:

  • Steffen Kaupp, Gitarre & Gesang
  • Reiner Äckerle, Tasten & Gesang
  • Ebbe Buhl, Percussion & Gesang
  • Trevor Brown, Sax & Gitarre
  • Matthias Stocker, Bass
  • Marcus Siegel, Schlagzeug

2015 folgten intensive Studioarbeiten in Stuttgart, wo 2015 die CD “A Breckele Gold” mit 9 Songs aufgenommen wurde. Aus “Holy Blues” war “WASCHBRETT” geworden. Beim großen evangelischen Kirchentag in Stuttgart 2015 spielte WASCHBRETT gleich 3x.
Im Herbst 2015 verließ Trevor Brown die Band und wurde durch den Musikerprofi Peter Zisler ersetzt. Dieser nun aufbrechenden WASCHBRETT-Formation bliesen folgende Musiker energiereich Leben ein:

  • Steffen Kaupp, Gitarre & Gesang
  • Reiner Äckerle, Tasten & Gesang
  • Ebbe Buhl, Percussion & Gesang
  • Peter Zisler, Sax & Querflöte
  • Matthias Stocker, Bass
  • Marcus Siegel, Schlagzeug

2016 übernahm die “7usmediagroup” aus Winnenden die Promo für das im März 2016 veröffentlichte Album “A Breckele Gold”. Es folgten direkt zahlreiche Konzert-Auftritte und Band-Vorstellungen (auch bei Antenne 1 und SWR 4 sowie diverse TV-Shows). Ebenso wurden Musik-Videos auf YouTube veröffentlicht.

2016-2018 spielte WASCHBRETT bis zu gute (!) 20 Konzerte pro Jahr, wobei wir alle ja noch berufstätig und manche von uns noch anderweitig musikalisch aktiv sind. Aber WASCHBRETT zieht ihre Leidenschaft konzentriert und stark an…

2 fette Jahre liegen nun hinter uns mit intensiven und resonanzreichen Gigs sowie unserer CD  („A Breckele Gold“ – erschienen beim Label 7us und auf allen gängigen Internetportalen bestell- oder downloadbar). Unser ansprechender Schwabenrock gewinnt ständig an lokaler Weite, nachdem wir bereits namhafte Locations wie das Kulturhaus Schwanen, die HALLE, den Jazzclub Armer Konrad, das große Schorndorfer Stadtfest, die Remsbühne in Schwäbisch Gmünd, das große Winterbacher Zeltspektakel, den einen oder anderen Biergarten oder auch diverse Musiknächte energiereich bespielt haben.

2018 im Januar verließ Bassist Matthias Stocker die Band. Für ihn kam der Schorndorfer TiefTon-Virtuose Markus Kugler. Im Juni 2018 wurde der Song „Obacha Cool“ als Musikvideo bei iTunes, GooglePlay, Amazon, Spotify etc. veröffentlicht, ein Musikvideo dazu auf YouTube.

Im Herbst verließen Percussionist und Gründungsmitglied Ebbe Buhl (aus beruflichen Gründen) und Bassist Markus Kugler (aus privaten Gründen) die Band. Die Percussions wurden nicht wieder besetzt, am Bass greift nun Wolfgang Ilg aus Grunbach „ins Brett“.

Aktuell spielt WASCHBRETT also in folgender Besetzung:

  • Steffen Kaupp, Gitarre & Gesang
  • Reiner Äckerle, Tasten & Gesang
  • Peter Zisler, Sax & Querflöte
  • Wolfgang Ilg, Bass
  • Marcus Siegel, Schlagzeug

WASCHBRETT verfügt aktuell über folgende gepflegte Media-Kanäle: